Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (2024)

Das Pivot Shuttle AM Team XX Transmission ist das teuerste E-Mountainbike im Vergleichstest, soll aber laut Hersteller der Sweetspot jedes Bike-Enthusiasten sein. Um das Versprechen zu halten, setzt Pivot auf den Bosch Performance Line CX Race-Motor und 160/148 mm Federweg (v/h). Wie sich das Pivot Shuttle AM Team XX Transmission im Vergleichstest schlägt, haben wir getestet.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (1)

Der amerikanische Bike-Hersteller Pivot bietet ihr bewährtes Shuttle-Modell mit 3 verschiedenen Motorsystemen an. So lässt sich das einzige E-MTB der Amerikaner mit FAZUA-, Shimano- oder Bosch-Motorunterstützung auswählen. In den im letzten Jahr von uns bereits getesteten Modellen findet beim Shuttle SL der FAZUA-Motor seinen Platz, während das Shuttle LT den Shimano-Motor als Herzstück trägt.. Mit dem Shuttle AM präsentiert Pivot ihr erstes Bike mit Bosch-Antrieb und setzt auf den Bosch Performance Line CX Race-Motor, der mit 85 Nm einer der stärksten Motoren im Vergleichstest ist. Gespeist wird das Motorsystem vom Bosch PowerTube 750 Wh-Akku, der durch einen optionalen Range Extender mit 250 Wh die System-Akkukapazität auf 1.000 Wh erhöht. Das Shuttle AM Team XX Transmission mit klassischen DW-Link-Hinterbau soll laut Pivot der Sweetspot jedes All-Mountain-Enthusiasten sein und sich als verspieltes Trail-Bike entpuppen. In puncto Federweg ordnet sich das Shuttle AM mit 160/148 mm Federweg (v/h) zwischen der kurzhubigen SL- und der LT- Modellvariante mit 160 mm Federweg am Heck ein. Mit 21,6 kg bei hoher Akkukapazität in Größe L liegt das Shuttle AM deutlich unter dem Durchschnittsgewicht der Full-Power-Bikes im Test von 23,9 kg und sichert sich somit den Titel des leichtesten Full-Power E-Mountainbikes im Vergleichstest. In unserer Team XX Eagle Transmission-Ausstattung wechselt das E-MTB für 14.399 € den Besitzer und ist somit das teuerste Bike im gesamten Vergleichstest. Ob sich der hohe Preis auf dem Trail auch bezahlt macht, verraten wir euch jetzt.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (2)

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2024 – Die 27 spannendsten Bikes im großen Vergleichstest

Pedalierst du noch oder Shuttelst du schon? – Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission 2024 im Detail

Im schicken blauen Gewand und mit klaren Linien präsentiert Pivot das Shuttle AM Team XX Eagle Transmission, das auf der Website neben dem „Blue Neptune“ auch in einem „Mojave Willow Green“ angeboten wird. Das E-MTB im klassischen Pivot-Look kommt mit Vollcarbon-Rahmen und integriertem Flip-Chip an der oberen Umlenkung. Der Flip-Chip ermöglicht eine Anpassung des Lenk- und Sitzwinkels um etwa ein halbes Grad. Zusätzlich erlaubt Pivot auch den Umbau auf ein Mullet-Setup, bei dem ein 29”-Vorderrad und ein 27,5”-Hinterrad verwendet werden. Durch die Einstellung “High” kann dann die etwas flachere Geometrie ausgeglichen werden.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (3)
Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (4)
Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (5)

Der Pivot-klassische DW-Link-Hinterbau findet auch am Shuttle AM Verwendung und wirkt wie aus einem Guss. Die cleane Optik wird vom Bosch Performance Line CX Race-Motor, der schön im Tretlagerbereich integriert ist, unterstrichen. Das Unterrohr des Pivots, in dem der fest verbaute Bosch PowerTube sitzt, wirkt im Vergleich zum Orbea WILD zwar etwas massiv, aber nicht so extrem wie beim Canyon Strive:ON. Da der Akku nicht extern geladen werden kann, benötigt man in der Nähe des Abstellplatzes im Keller oder der Garage eine Steckdose. Beim Ladeport entscheidet sich Pivot für die etwas umständliche und fummelige Standardlösung von Bosch, bei der der Ladeport über dem Motor platziert und durch eine Gummiabdeckung vor Schmutz und Dreck geschützt ist. Pivot platziert zwei Schrauben am Oberrohr, die die Möglichkeit zur Montage eines Toolmounts bieten. Am Unterrohr findet man zusätzlich noch Anschraubpunkte, die entweder mit einem Trinkflaschenhalter oder einem Range Extender besetzt werden können. Die cleane Optik macht selbst am co*ckpit nicht halt: alle Leitungen verschwinden geordnet seitlich in den Kabelports im Rahmen, nur die Leitung der Hinterradbremse erscheint über dem Ladeport kurzzeitig und verläuft dann im Hinterbau zu ihrem Einsatzort.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (6)
Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (7)

Eine klare Übersicht über das Motorsystem bietet der Bosch System Controller am Oberrohr, der die Akkuanzeige in 10-%-Schritten angibt. Um die glänzende Optik vor Steinschlägen zu schützen, verbaut Pivot am Shuttle AM einen halbhohen Unterrohr-Protektor. Auch der Schutz der Kettenstrebe wurde gut dimensioniert und reicht bis an die Sitzstrebe. Die 12-fach SRAM XX Eagle AXS Transmission-Schaltung ist nicht nur robust, durch die Bedienung per Funk trägt sie zudem zum sauberen co*ckpit bei. Gebremst wird am Shuttle AM vorne und hinten auf 203 mm großen Shimano XT CenterLock-Bremsscheiben, die mit XTR-Vierkolbenbremsen aus gleichem Hause gepaart sind. Ein Highlight der Ausstattung ist das FOX Factory-Fahrwerk. Das arbeitet mit 160 mm Federweg der FOX 36 Factory-Gabel an der Front mit einer GRIP2-Kartusche, die mit guter Einstellbarkeit und Trail-Performance punkten kann. Passend dazu verpasst Pivot dem Shuttle AM den FOX FLOAT X Factory-Dämpfer, der 148 mm Federweg am Heck verwaltet und mit praktischem SAG-Indikator kommt. Im gleichen Kashima-Coating verbaut Pivot die FOX Transfer Factory-Sattelstütze. Für große Fahrer ist sie mit 175 mm allerdings etwas zu kurz. Das Shuttle AM rollt in der Top-Ausstattung auf 29” NEWMEN ADVANCED Carbon-Laufrädern, die vorne mit einem MAXXIS Minion DHF- und hinten mit einem MAXXIS Minion DHR II-Reifen kombiniert sind. Beide kommen in härterer MaxxTerra-Gummimischung und mit EXO+ Karkasse. Für besseren Schutz der Carbon-Laufräder und angesichts der Trail-Performance des Bikes sollten vor allem schwerere Fahrer zumindest hinten auf eine Doubledown-Karkasse upgraden. Für mehr Grip an der Front wäre zudem die MaxxGrip-Gummimischung geeigneter.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (8)

Pivot Shuttle AM Team

14.399 €

Ausstattung

Motor Bosch Performance Line CX Race 85 Nm
Akku Bosch PowerTube 750 Wh
Display Bosch System Controller
Federgabel FOX 36 Factory GRIP2 160 mm
Dämpfer FOX FLOAT X Factory 148 mm
Sattelstütze FOX Transfer Factory 175 mm
Bremsen Shimano XT 203/203 mm
Schaltung SRAM XX Eagle AXS Transmission 1x12
Vorbau Phoenix Team Enduro 35 mm
Lenker Phoenix Race Low Rise Carbon 780 mm
Laufradsatz NEWMEN ADVANCED Carbon 29"
Reifen MAXXIS Minion DHF, MaxxTerra, EXO+/MAXXIS Minion DHR II, MaxxTerra, EXO+ 2,5/2,4

Technische Daten

Größe S M L XL
Gewicht 21,6 kg
Zul. Gesamtgewicht 140 kg
Max. Gewicht Fahrer/Equipment 118 kg
Anhänger-Freigabe nein
Ständeraufnahme nein

Besonderheiten

Toolmount

Tuning-Tipp: Schwere und aggressive Fahrer sollten hinten einen Reifen mit robuster Doubledown-Karkasse verbauen

Der Sweetspot jedes Bike-Enthusiasten? – Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission 2024 im Praxistest

Ähnlich wie beim Orbea WILD nimmt man durch die hohe Front auch am Shuttle AM Team XX Eagle Transmission eine aufrechte und komfortable Sitzposition ein. In puncto Komfort mag das Shuttle AM zwar nicht ganz an das MERIDA eONE-SIXTY herankommen, ist aber dennoch absolut tourentauglich. Der eher straffe Hinterbau verleiht dem Bike ein effizientes Fahrgefühl auf der Schotterstraße und sorgt für gute Traktion. Im Uphill unterstützt der Bosch Performance Line CX Race-Motor das Bike kraftvoll. Dank des langen Nachlaufs des Race-Motors können selbst extrem steile Abschnitte noch bewältigt werden, auch wenn keine Pedalunterstützung mehr möglich ist. Vor allem bei Climb-Challenges mit großen Stufen, in denen der Fahrer sein Gewicht ruckartig nach vorne bewegen muss und kurzzeitig nicht in die Pedale treten kann, macht sich der lange Nachlauf positiv bemerkbar und man schafft es so selbst verblockte und enge Abschnitte hinauf. Das direkte Ansprechverhalten des Motors kann man sich vor allem vor steilen Stücken mit wenig Anlauf zunutze machen, um schnell auf Geschwindigkeit zu kommen und den nötigen Speed zu generieren. Einsteiger sollten sich aber langsam herantasten, um die Kraft des Motors einschätzen und gut damit umgehen zu können.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (9)
Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (10)

Der tief im Bike integrierte Stand und die ausgeglichene Balance zwischen Front und Heck vermitteln dem Fahrer schnell ein Wohlgefühl auf dem Bike. Auf den ersten Trail-Metern macht sich der leichtfüßige Charakter des Shuttle AM bemerkbar, denn das E-MTB lässt sich intuitiv über den Trail bewegen und punktet – erstaunlich für die Motor- und Akkuklasse – mit hoher Verspieltheit und Agilität. Das sehr direkte Handling setzt Lenkimpulse ohne ungewollte Überraschungen sofort um. Vor allem in Kurven kann das Shuttle AM seinen agilen Charakter ausspielen und verdient sich das Prädikat „Kurvenräuber“. Denn in Sachen Fahrspaß erreicht das Pivot Shuttle AM die Bestnote. Das FOX-Fahrwerk fühlt sich beim Parkplatz-Test weich an, vermittelt auf dem Trail aber überraschend viel Gegenhalt und Pop, um an Kanten abzuziehen, und lädt zum Spielen auf dem Trail ein. Dank seiner guten Abstimmung federt es selbst kleine Schläge weg und auf flowigen Abschnitten lässt sich dennoch mühelos viel Speed generieren. Auf dem Flowtrail kann das Shuttle AM dank seines Fahrwerks, das zu den besten im Test gehört, problemlos mit den Top-Bikes wie dem SCOR 4060 Z ST GX mithalten. Wird das Terrain sehr anspruchsvoll und extrem ruppig, muss es die Fahrspaßkrone aber an die besten Abfahrts-Performer wie das Orbea WILD und das Canyon Strive:ON abgeben. Hier kann nicht mit der gleichen Laufruhe mithalten wie der Testsieger und der Kauftipp. Dennoch ist das Shuttle AM eines der stärksten Bikes in unserem Testfeld und bietet eine sehr hohe Downhill-Performance.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission E-MTB lässt sich intuitiv über den Trail bewegen und punktet mit Verspieltheit und Agilität.

GrößeSMLXL
Oberrohr598 mm630 mm647 mm670 mm
Sattelrohr378 mm399 mm432 mm470 mm
Steuerrohr110 mm120 mm130 mm140 mm
Lenkwinkel64,5°64,5°64,5°64,5°
Sitzwinkel76,8°76,8°76,8°76,8°
Kettenstrebe440 mm440 mm440 mm440 mm
Tretlagerabsenkung24 mm24 mm24 mm24 mm
Radstand1.216 mm1.250 mm1.269 mm1.294 mm
Reach435 mm465 mm480 mm500 mm
Stack629 mm638 mm647 mm656 mm
Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (11)

Für wen ist das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission 2024 das richtige Bike, für wen nicht?

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission ist eine Spaßmaschine für jeden, der bereit ist, den hohen Preis zu zahlen. Der Hersteller richtet sich mit dem Shuttle AM an aktive Fahrer, die ein sportliches und agiles Bike mit starkem Motor und großem Akku suchen und auf maximalen Fahrspaß setzen wollen. Es gehört zu den besten Bikes im Test und belohnt aktive Fahrer mit viel Speed. Durch die große Akkukapazität und die komfortable Sitzposition eignet sich das Shuttle AM auch gut für längere Bergtouren.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (12)Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (13)

Fahreigenschaften

DESIGN

  1. unausgewogen
  2. stimmig

HANDHABUNG

  1. umständlich
  2. clever

PREIS/LEISTUNG

  1. schlecht
  2. top

TOUREN- & ALLTAGSTAUGLICHKEIT

  1. niedring
  2. hoch

HANDLING

  1. fordernd
  2. intuitiv

FAHRSPAß

  1. langweilig
  2. lebendig

Einsatzbereich

Schotterweg

Technischer Uphill

Flowtrail Downhill

Technischer Downhill

Fazit zum Pivot Shuttle AM Team 2024

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission kommt als hochpreisiges E-Mountainbike und präsentiert sich in einer soliden High End Ausstattung mit cleveren Features. Auf dem Trail kann es bergauf mit effizienten Klettereigenschaften und bergab mit Agilität und intuitivem Handling überzeugen. Mit seiner sehr hohen Fahrperformance und viel Fahrspaß verdient sich das Shuttle AM das Prädikat „Kurvenräuber“.

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (14)

Tops

  • cleane Optik
  • starker Hinterbau mit sehr potentem Fahrwerk
  • agiles Handling

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (15)

Flops

  • hoher Preis

Mehr Informationen findet ihr unter pivotcycles.com

Das Testfeld

Einen Überblick über diesen Vergleichstest erhaltet ihr hier: Das beste E-Mountainbike 2024 – Die 27 spannendsten Bikes im großen Vergleichstest

Alle Bikes im Test: BULLS VUCA EVO AM 2 (Zum Test) | BULLS SONIC EVO AM SX-I (Zum Test) | Canyon Strive:ON CFR LTD (Zum Test) | Canyon Torque:ON CF Roczen (Zum Test) | CENTURION No Pogo SL R8000i (Zum Test) | CUBE AMS Hybrid ONE44 (Zum Test) | FLYER Uproc X 8.70 (Zum Test) | FOCUS SAM² 6.9 (Zum Test) | GASGAS ECC 6 (Zum Test) | GIANT Trance X Advanced E+ Elite 0 (Zum Test) | KTM Macina Scarp SX Prime (Zum Test) | Lapierre Overvolt GLP3 (Zum Test) | Merida eOne-Sixty 10K (Zum Test) | Mondraker Neat RR SL (Zum Test) | Moustache Samedi 29 Game 11 FOX (Zum Test) | Orbea WILD M-LTD (Zum Test) | Pivot Shuttle AM Team | Propain Ekano 2 CF (Zum Test) | RADON RENDER 10.0 HD (Zum Test) | ROTWILD R.X 1000 Ultra (Zum Test) | Santa Cruz Heckler SL XX AXS RSV (Zum Test) | SCOR 4060 ST (Zum Test) | SCOTT Voltage eRide 900 Tuned (Zum Test) | SIMPLON Rapcon Pmax Pinion (Zum Test) | Specialized Turbo Levo SL Expert (Zum Test) | Specialized Turbo Levo Pro (Zum Test) | Spherik E-SMT XX AXS (Zum Test)

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (16)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann würde es uns sehr freuen, wenn auch du uns als Supporter mit einem monatlichen Beitrag unterstützt. Als E-MOUNTAINBIKE-Supporter sicherst du dem hochwertigen Bike-Journalismus eine nachhaltige Zukunft und sorgst dafür, dass der E-Mountainbike-Sport auch weiter ein kostenloses und frei zugängliches Leitmedium hat! Jetzt Supporter werden!

Words: Benedikt Schmidt Photos: Peter Walker

Das Pivot Shuttle AM Team XX Eagle Transmission – Im großen E-Mountainbike-Test 2024 (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Carlyn Walter

Last Updated:

Views: 6285

Rating: 5 / 5 (50 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Carlyn Walter

Birthday: 1996-01-03

Address: Suite 452 40815 Denyse Extensions, Sengermouth, OR 42374

Phone: +8501809515404

Job: Manufacturing Technician

Hobby: Table tennis, Archery, Vacation, Metal detecting, Yo-yoing, Crocheting, Creative writing

Introduction: My name is Carlyn Walter, I am a lively, glamorous, healthy, clean, powerful, calm, combative person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.